Meldeliste war ein Geschenk

Heiko Hampl: „Die Meldeliste an Heiligabend war tatsächlich ein Geschenk“ …  Koblenz Open …

Wir sind sehr glücklich mit unserer Acceptance List. Marcos Baghdatis, Victor Troicki, Rudi Molleker, Jürgen Melzer, Dustin Brown, Felix Auger-Aliassime, Matthias Bachinger, Mats Moraing und und und. Turnierdirektor Heiko Hampl saß erwartungsfroh an Heiligabend vor dem PC und freute sich ungemein über die Meldungen „Die Spieler melden immer später. Da ist man natürlich gespannt wie ein Flitzebogen, wer die letzten beiden Tage noch dazukommt. Ich denke, dass jeder Tennisfan beim Lesen der Meldeliste einen kleinen Freudenschrei ausstoßen darf, denn mit Baghdatis und Troicki findet man Namen, die nicht alltäglich sind. Dustin Brown zieht immer und die Young Guns Ruud, Humbert, Auger-Aliassime, Molleker sowie die Ymer Brüder werden ordentlich einheizen. Und dann sind da noch die weiteren Deutschen Spieler wie Otte, Moraing, Bachinger, Brands und Masur. Ein tolles Feld, wie es eben nur das Christkind liefern konnte“. Die ersten Wildcards gehen an Benny Hassan, Johannes Härteis, Julian Lenz. Der DTB hat noch eine WC für das Hauptfeld und für die Qualifikation. Der Kartenverkauf hat natürlich bei den Namen nochmals stark angezogen und es wird wieder eine wunderbare Kulisse erwartet werden dürfen bei den dritten Koblenz Open.

Quelle: Heiko Hampl: „Die Meldeliste an Heiligabend war tatsächlich ein Geschenk“ – Koblenz Open