Neuseeländer siegt auf der Karthause

Olly Sadler ist neuer Rheinlandmeister, Janina Berres setzt sich im Damenfeld durch +++ 

Ein Saison-Höhepunkt im Turnierkalender der rheinländischen Tennisspielerinnen und -spieler stand traditionell an den Pfingsttagen in Koblenz auf dem Plan und der Wettergott versuchte sein Bestes, als die rund 150 Teilnehmer/Innen ihre Sommer-Meister 2019 ermittelten. Leider war der Versuch nur halbherzig und der starke Sturm vor allem samstags setzte den Tennisanlagen auf der Karthause und Oberwerth heftig zu. Dank der hervorragenden Organisation sowie dem umsichtigen Turnierleitungsteam war der reibungslose Ablauf jedoch gesichert und alle vorgesehenen Konkurrenzen wurden ausgetragen.

Für weitere Fotos bitte nach unten scollen!

Der Neuseeländer Olly Sadler vom TC Oberwerth Koblenz, schon im Vorfeld als heiße Nummer Eins des Herrenfeldes gehandelt, wurde seiner Favoritenrolle gerecht und holte sich im Endspiel der 70. Rheinlandmeisterschaften den Titel mit 4:6, 6:2, 10:7 gegen Daniel Vishnick vom TC Höhr-Grenzhausen. Sadlers Weg ins Finale führte über Siege zunächst gegen Vishnicks Vereinskameraden Joshua Mark Reid 6:4, 6:0, weiter über ein 6:3, 6:2 gegen seinen Teamkollegen vom TC Oberwerth, Lars Wellmann, und schließlich 6:2, 4:6, 10:1 im Halbfinale gegen Vilislav Bonev (Andernacher TC).

Finalgegner Vishnick benötigte im zweiten Halbfinalmatch ebenfalls drei Sätze und gelangte über ein 6:3, 2:6, 10:6 gegen Christof Brenner (TC BW Bad Ems) in die Endrunde. In der ersten Runde hatte er zunächst Vorjahressieger Raphael Weiler (HTC Bad Neuenahr) in zwei Sätzen mit 6:3, 6:4 ausgeschaltet, dann zeigte ihm Dennis Gilberg (TC Bad Ems) in einem hart umkämpften 6:4, 4:6, 11:9 im Viertelfinale bis zum Schluss die Stirn, und im zweiten Halbfinalmatch bot ihm schließlich Yannick Floer beim 7:6, 7:6 noch einmal Paroli.
Im Damenfinale standen sich am Pfingstmontag die Top gesetzte Janina Berres (TC Laudert) und Laura Schmitz (4, HTC Bad Neuenahr) gegenüber. Berres, aktuelle Hallenmeisterin und kein unbeschriebenes Blatt im Rheinland, war mit zwei Zwei-Satz-Siegen gegen Lena Lindner 6:1, 6:0 (HTC Bad Neuenahr) und 6:2,,6:3 gegen Felicitas Runkel (TC Oberwerth Koblenz) ins Endspiel gelangt, wo sie ihrer Gegnerin beim glatten 6:0, 6:2-Sieg keine Chance ließ und sich als 70. Rheinlandmeisterin in die ewige Siegerliste eintrug. Schmitz hatte sich mit Siegen über Janine Weihmann (TC Metternich) 6:3, 6:2,  einem heiß umkämpften 2:6, 7:5, 11:9 gegen Lara Kohler (HTC Bad Neuenahr) und 7:5, 6:3 gegen Lena Lauderbach (2, TC Laudert) für das Endspiel qualifiziert.

Kleine, aber feine Felder gab es in den Altersklassen der Herren 30-70, die Titelträger wurden vorwiegend in Gruppenspielen ermittelt, aus denen meist alte Bekannte als Sieger hervor gingen. Eine Damenkonkurrenz war in den Altersklassen erstmals nicht zustande gekommen.
Zwar lagen die Meldezahlen und auch die Anzahl der ausgetragenen Konkurrenzen auf dem Niveau des Vorjahres, dennoch hätte eine höhere Teilnehmerzahl dem Turnier gut getan. Anlass genug für das Verbandspräsidium, erneut über eine Verlegung der Meisterschaften in den August oder September nachzudenken, zumal der Pfingsttermin inmitten der Verbandsrunde liegt und offensichtlich viele Spieler die erste Gelegenheit für eine Tennis-Auszeit nutzen.

Bei den Jungsenioren holte sich Roman Garzorz vom TC BW Bad Ems mit einem 6:3, 6:1-Sieg über Vladimir Darmanovic (TV Wallmerod) den Rheinlandtitel, bei den Herren 40 ging Sven Hüttner (TC Oberwerth Koblenz) nach einem souveränen 6:0, 6:0 gegen Heiko Ehlscheid (TC Rengsdorf) als neuer Meister vom Platz, im Herren 50-Finale trumpfte Dirk Boos (SG DJK Andernach) mit 6:3, 6:0 gegen Jörg Schneider (SG DJK Andernach) auf. Bei den Herren 55 lieferten sich Stefan Otten vom TC Trier und Reiner Henze TC Burgschwalbach beim 6:3, 1:6, 10:8 ein spannendes Match, dagegen war die Sache bei den Herren 60 eine relativ schnelle Angelegenheit: 6:3, 6:1 hieß es am Ende für Seriensieger Christoph Hilpisch (TC Rh.-W. Neuwied) gegen Ulrich Gonsberg (TC Rh.-W. Neuwied).
Das Endspiel der Herren 65 sicherte sich Manfred Stehle (TC Trier) beim 6:2, 6:2 gegen Manfred Arenz (TC Rh.-W. Neuwied), und last but not least stand Horst Kelling (TC Bad Ems) beim 6:1, 6:3 gegen seinen Vereinskameraden Peter Buhr einmal mehr auf dem Siegertreppchen – dieses Jahr allerdings erstmals bei den Herren 70.
Schöne Felder mit spannenden Matches gab es bei den Damen und Herren Konkurrenzen, die in A- und B-Klasse ausgetragen wurden und auch in den Nebenrunden schenkten sich die Spielerinnen und Spieler nichts. Alle Ergebnisse finden Sie im nachstehenden Zahlenspiegel, weitere Fotos gibt’s direkt anschließend. Anneliese Schönberg


Zahlenspiegel Rheinlandmeisterschaften der Damen und Herren
vom 07. – 10.06.2019 in Koblenz

Damen Rheinlandmeisterschaft (LK 1 – 8) – Finale:
Janina Berres (1, TC Laudert) – Laura Schmitz (4, HTC Bad Neuenahr) 6:0, 6:2
Halbfinale:
Berres – Felicitas Runkel (TC Oberwerth Koblenz) 6:2, 6:3;
Schmitz – Lena Lauderbach (2, TC Laudert) 7:5, 6:3

Nebenrunde Damen Rheinlandmeisterschaft (LK 1 – 8) – Finale:
Janine Weihmann (TC Metternich) – Paula Stockmann (TC BW Bad Ems) 7:6, 6:1

Herren Rheinlandmeisterschaft (LK 1 – 8) – Finale:
Olly Sadler (1, TC Oberwerth Koblenz) – Daniel Vishnick (TC Höhr-Grenzhausen) 4:6, 6:2, 10:7
Halbfinale:
Sadler – Vilislav Bonev (Andernacher TC) 6:2, 4:6, 10:1;
Vishnick – Yannick Floer (5, TC BW Bad Ems) 7:6, 7:6
Viertelfinale:
Sadler – Lars Wellmann (TC Oberwerth Koblenz) 6:2, 6:3;
Bonev – Christof Brenner (TC BW Bad Ems) 6:3, 2:6, 10:6;
Floer – Tristan Reiff (HTC Bad Neuenahr) 6:4, 6:1;
Vishnick – Dennis Gilberg (TC BW Bad Ems) 6:4, 4:6, 11:9

Damen A-Klasse (LK 7 – 15) – Finale:
Ana Hirth (TC Neuwied) – Lisa Philippsen (Bendorfer TV) 0:6, 6:4, 10:6

Herren A-Klasse (LK 7 – 15) – Finale:
Constantin Schneider (TC Trier) – Andreas Unger (HTC Bad Neuenahr) 6:4, 3:1 Aufg. Unger
Halbfinale:
Unger – Vincent Kohl (TC BW Bad Kreuznach) 6:3, 6:4;
Schneider – Philipp Knopp (TC Oberwerth Koblenz) 6:2, 6:4

Damen B-Klasse (LK 14 – 23) – Finale:
Aylin Colaklar (TC Neuwied) – Leonie Wagner (TC Mittelwald Montabaur) 6:1, 6:1
Halbfinale:
Wagner – Anna Schumann (TC Rosenheim) 6:4, 6:1;
Colaklar – Anna Ressi (TC Oberwerth Koblenz) 6:4, 7:5

Herren B-Klasse (LK 14 – 23) – Finale:
Liam Murtaugh (Andernacher TC) – Florian Faßbender (1, VfR Koblenz) 6:2, 6:3
Halbfinale:
Faßbender – Sebastian Strehle (4, TC Metternich) 6:3, 6:3;
Murtaugh – Marco Leimbach (2, TC Bad Bodendorf) 6:2, 6:2
Viertelfinale:
Faßbender – Christian Mohr (TC Bad Bodendorf) 6:1, 6:1;
Strehle – Felix Möbus (TC Burgschwalbach) 6:2, 2:6, 10:7;
Murtaugh – Niklas Kath (TC Remagen) 6:2, 7:5;
Leimbach – Sven Schaller (TC Oberwerth Koblenz) 6:3, 6:0

Nebenrunde Herren B-Klasse (LK 14 – 23) – Finale:
Matthias Fries (TC Koblenz Asterstein) – Tobias Both (TV Koblenz-Wallersheim) 6:0, 6:2

Herren 30 – Finale:
Roman Garzorz (TC BW Bad Ems) – Vladimir Darmanovic (TV Wallmerod) 6:3, 6:1
Halbfinale:
Garzorz – Frederick Hellmann (TC Oberwerth Koblenz) 6:0, 6:2;
Darmanovic – Nils Schremb (DJK MJC Trier) 7:5, 6:3

Herren 40 – Finale:
Sven Hüttner (TC Oberwerth Koblenz) – Heiko Ehlscheid (TC Rengsdorf) 6:0, 6:0

Herren 50 – Finale:
Dirk Boos (SG DJK Andernach) – Jörg Schneider (SG DJK Andernach) 6:3, 6:0

Herren 55 – Finale:
Stefan Otten (TC Trier) – Reiner Henze (TC Burgschwalbach) 6:3, 1:6, 10:8

Herren 60 – Finale:
Christoph Hilpisch (TC Rh.-W. Neuwied) – Ulrich Gonsberg (TC Rh.-W. Neuwied) 6:3, 6:1

Herren 65 – Finale:
Manfred Stehle (TC Trier) – Manfred Arenz (TC Rh.-W. Neuwied) 6:2, 6:2
Halbfinale:
Stehle – Hans-Willi Koch (Post-SV Koblenz) 6:1, 7:5; Arenz – Hans-Werner Remy (TC Rh.-W. Neuwied) 6:2, 6:2

Herren 70 – Finale:
Horst Kelling (TC BW Bad Ems) – Peter Buhr (TC BW Bad Ems) 6:1, 6:3