Anna-Lena Friedsam: Zweites WTA-Finale ihrer Karriere

Tolle Woche für Anna-Lena Friedsam: Die Fed Cup-Spielerin hat sich in Lyon in ihr zweites WTA-Finale gespielt, in dem sie zwar der Australian Open-Siegerin Sofia Kenin den Vortritt lassen musste, aber sich im aktuellen Ranking um 30 Plätze verbesserte und nun wieder an den Top 100 anklopft.

Anna-Lena Friedsam hat zum zweiten Mal in ihrer Karriere das Endspiel eines WTA-Turniers erreicht. In Lyon schaltete sie zunächst die russische Qualifikantin Anastasiya Komardina mit 6:2, 6:2 aus, ehe sie im Achtelfinale die Nummer zwei des Turniers, die Französin Kristina Mladenovic, mit 6:3, 6:3 hinter sich ließ. In der Runde der besten Acht musste sie gegen die Slovakin Viktoria Kuzmova beim 3:6, 7:6 (7:4), 6:2 über die volle Distanz gehen. Der Sprung ins Finale gelang ihr dann mit einem 6:3, 3:6, 6:2 über Daria Kasatkina aus Russland.

Lesen Sie hier weiter …

Quelle: Deutscher Tennis Bund