Start der Koblenz Open verschoben auf 2023

Die ungewisse Lage der aktuellen Corona-Pandemie lässt den neuen Veranstaltern leider keine Wahl. Der ATP
Tennis-Challenger „Koblenz Open“ wird im Jahr 2022 nicht stattfinden.
Turnierdirektor Lars Zimmermann: „Wir haben bis zuletzt gekämpft, haben alles versucht. Danke auch für die
fantastische Unterstützung durch die Stadt und Region sowie Danke an unseren neuen Partner und Sponsoren
für das Verständnis. Aber unter den gegebenen Umständen und der ungewissen Lage Anfang Februar können
wir den Restart der Koblenz Open nicht guten Gewissens im Jahr 2022 durchführen. „Der Restart der Koblenz
Open sollte vom 06. – 13. Februar 2022, wie gewohnt in der CGM Arena, stattfinden. Neben einem neuen
Titelsponsor, einigen neuen Sponsoren und Partnern gab es auch weitere neue Highlights rund um eines der
größten Hallen-Tennis-Turniere Deutschlands.
„Es ist wirklich schade, dass das die Koblenz Open im Jahr 2022 nicht stattfinden können. Ich weiß, wie sehr
sich das Team um Lars Zimmermann bemüht hat. Aber unter Berücksichtigung der Entwicklung rund um die
Pandemie, ist diese Entscheidung wohl leider die einzig Richtige,“ so DTB Präsident Dietloff von Arnim, der Teil
des neu erschaffenen Turnierbeirats der Koblenz Open ist. Hierzu gehört auch der Oberbürgermeister der Stadt
Koblenz, David Langner: „Wir standen mit Herrn Zimmermann und seinem Team seit fast einem Jahr im engen
Austausch. Schade, dass die aktuelle Situation der Pandemie auf der Zielgeraden das Team noch stoppt. Aber
ich bin mir sicher, dass die Rückkehr im Jahr 2023 dann umso erfolgreicher wird.“
Das neue Turnierdatum steht auch schon: Die Koblenz Open 2023 finden statt vom 29. Januar bis 05. Februar.
Hoffentlich ohne Pandemie oder Einschränkungen.