Mitgliederbindung

Vereinsberatung im TVR - vielleicht auch bald bei Ihnen?

Mitgliederbindung und -gewinnung ist wichtiger denn je. 
Gerne können Sie für eine individuelle Beratung Ihres Vereins vor Ort einen Termin mit unserem Präsidiumsmitglied Alexander Specht (Leiter Sportentwicklung) vereinbaren: 

Ortstermin in Wittlich / Nachlese

Im Frühjahr 2017 hatte der TC Blau-Weiß Wittlich TVR-Präsidiumsmitglied Alexander Specht zu einer Vereinsberatung auf die Tennisanlage in Wittlich eingeladen.

TC-Vorsitzender Jörg Hosp, Schatzmeister Jürgen Braun und Pressewart Bastian Reis sowie der zufällig auf der Tennisanlage anwesende Stadtbürgermeister Joachim Rodenkirch nahmen an der Gesprächsrunde teil.

In einer Bestandsaufnahme wurden die dringlichsten Probleme erörtert und „Sofort“- Maßnahmen besprochen. An vorderster Stelle will sich der Verein um die Kooperation mit Betrieben bemühen, denn betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) gewinnt für alle Beteiligten zunehmend an Bedeutung. Der Anspruch der BGF liegt in der Nachhaltigkeit und nachweislichen Verbesserung der Gesundheitsquote im Unternehmen. Hierbei ist ein Sportverein der ideale Partner, denn mit Erfahrung, der notwendigen Infrastruktur (Plätze, Trainer) sowie der Möglichkeit, Betriebsmitarbeitern auch langfristig interessante sportliche Angebote zu machen, kann kein Sportstudio konkurrieren.

Tennis als Gesundheitssport: Für sein Kurskonzept „Motion on Court“ hat der DTB im letzten Jahr das Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ des DOSB erhalten. In Anlehnung daran will der TC Wittlich künftig spezielle gesundheitsfördernde Kurse anbieten, die von den Krankenkassen unterstützt werden. Hier ist zunächst ein wöchentliches Trainingsprogramm auf dem Tennisplatz für Gruppen von vier bis zwölf Teilnehmern angedacht, mit dem die Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Diabetes, Osteoporose oder Adipositas minimiert werden (z.B. Cardio-Tennis). Nachfolgeangebote an die Teilnehmer sollen neue Mitglieder in den Verein bringen; Zielgruppe für dieses Programm sind Unternehmen mit max. 500 Mitarbeitern. Der TC Wittlich schreibt im ersten Schritt die Krankenkassen an, danach werden ortsansässige Betriebe kontaktiert.

Mit Low-T-Ball-Turnieren in Kindergärten sowie Kleinfeldanlagen, die im Stadtbereich von Wittlich auf Supermarkt-Parkplätzen aufgebaut werden, will der Verein Kinder an das Tennisspiel heranbringen. Mittelfristig sollen lizenzierte Trainer eingesetzt werden, die aus den eigenen Reihen kommen.

Stadtbürgermeister Joachim Rodenkirch bot an, den TC Wittlich in allen Bemühungen zu unterstützen.

AS

Update:
Nach einigen Wochen sind in Wittlich bereits Erfolge zu sehen. Eine Reihe von „Sofort“-Maßnahmen wurde umgesetzt, so fand am 23. Mai ein Tennis Aktionstag statt, bei dem alle Kinder der ersten Jahrgangsstufe einer Grundschule zu Gast auf dem Wittlicher Tennisplatz waren. Weiter gibt es zur Verbesserung der Außendarstellung eine neue Homepage, und die örtliche Presse erhält möglichst oft und zeitnah Fotos und Texte zum aktuellen Vereinsgeschehen.

Info Vereinsberatung:

Auch unsere Mitarbeiterin Frau Simone Wernecke steht Ihnen für Fragen unter Tel. 0261-9531115 zur Verfügung.

>> E-Mail

Übrigens …
Vorgestellte Maßnahmen dürfen gerne kopiert werden.
Also, liebe Vereinsvorstände … nehmen Sie sich ein Beispiel am TC Wittlich: Packen Sie es an!
Werden auch Sie in Ihrem Verein aktiv!
Unser Präsidiumsmitglied Alexander Specht steht Ihnen gerne mit einer Vereinsberatung zur Seite >> E-Mail