Verbandskader

Deutschen Jugendmeisterschaften: Flynn-Tjark Baumert belegt
3. Platz der Junioren U14

Vom 4. bis 8. Juni 2019 fanden die Deutschen Jugendmeisterschaften der U16, U14 und U13 Juniorinnen und Junioren statt. Mit insgesamt 7 Spielerinnen und Spielern reiste Stützpunkttrainer Sascha Müller nach Ludwigshafen. Eine Woche lang wurde hier Tennis auf allerhöchstem Niveau gespielt.

Bei den Mädchen erreichten beide Starterinnen die 2. Runde. Während Katharina Weber (U13) nach fast 3 Stunden ihre Gegnerin im 3. Satz mit 6.3, 0:6, 6:3 bezwingen konnte, hatte Dana Heimen (U16) 7:5, 6:2 einen schnelleren Sieg auf ihrer Seite. Beide mussten sich in der nächsten Runde ihren Gegnerinnen beugen.

Schwere Auslosungen warteten auf unsere Jungs. Während Julian Franzmann und Noah Meister (beide U13), sowie Daniel Kirchner (U14) und Tristan Reiff (U16) in der ersten Runde verloren, setzte Flynn-Tjark Baumert (U14) gleich zu Beginn ein Ausrufezeichen hinter seine hervorragende Leistung. Im ersten Match des Turniers schaltete er angriffslustig und mit einer sehr konzentrierten Leistung die Nr. 1 der Setzliste (Georg Israelan) mit 3:6, 6:2, 6:3 aus. Hoch motiviert konnte er seinen Siegeszug im Achtel- und Viertelfinale mit klaren Zwei-Satz-Siegen fortsetzen. Im Halbfinale zeigte Flynn nach nervösem Beginn sein Kämpferherz und verbuchte nach 0:6 den zweiten Satz mit 7:6 für sich. Der Anfang des dritten Satzes brachte dann die Entscheidung. Mit 1:6 gingen in diesem spannenden Match die Bigpoints an seinen Konkurrenten und letztendlich auch der Sieg. Nach anfänglicher Enttäuschung über die knappe Niederlage überwog beim Rheinländer spätestens bei der Siegerehrung die Freude über den gewonnen Pokal und Platz 3 beim national größten Jugendturnier. Auch im Doppel erreichte der für Bad Neuenahr spielende Flynn mit seinem Partner Carl Labitzke (Hermsdorfer SC) das Halbfinale und somit den 3. Platz.

„Unsere Spieler zeigten zum Teil sehr gute Leistungen und machten wertvolle Erfahrungen für die Zukunft!“ lautete das Fazit von Landestrainer Sascha Müller, der die Spieler die Woche vor Ort betreute. „Die besondere Leistung von Flynn ist natürlich hervorzuheben. Er hat in den letzten Wochen und Monaten hart gearbeitet und wir sind stolz darauf, dass er sich bei einem so wichtigen Turnier dafür belohnen konnte“, so Müller weiter.

Flynn mit Trainer Sascha Müller

Flynn Baumert: Training im Bundesstützpunkt Hannover

Bereits zum zweiten Mal nahm Flynn Baumert an einem DTB-Lehrgang in Hannover teil. Nach einer Einladung zum Lehrgang im Dezember letzten Jahres, wo er u.a. auf Boris Becker traf, wurde Flynns Hoffnung auf eine erneute Einladung zu einem DTB-U14 Lehrgang nun tatsächlich wahr.

Anfang Mai 2019 ging es also nach Hannover, wo er unter Anleitung von Bundestrainer Peter Pfannkoch drei Tage lang mit sieben anderen Kaderspielern des Jahrgangs 2005 aus dem gesamten Bundesgebiet trainierte. Neben täglichem Matchtraining standen auch intensive Konditionseinheiten auf dem Programm. Die Teilnehmer übernachteten in der Tennisbase am Stützpunkt, so dass die Jugendlichen auch die Abende zusammen verbringen und sich austauschen konnten. Platt, aber glücklich, ging es am Lehrgangsende nach Hause.

„Die erneute Einladung war für mich eine tolle Sache und eine Bestätigung meiner Leistung.  Ich werde weiter Gas geben, um auch zukünftig bei diesen Lehrgängen dabei sein zu können“, so das zufriedene Fazit von Flynn zum Abschluss.

April 2019: Kaderlehrgang in Südtirol

Mit viel Spaß und Motivation waren die Kaderspieler*innen des TVR auch dieses Jahr wieder bei der Sache … Gemäß einem anspruchsvollen Trainingsplan absolvierten die Athleten ein tägliches Training von 3-4 Einheiten (Tennis, Athletik, Regeneration).

In diesem Jahr waren dabei: 
Christian Djonov, Simon Hüttner, Tristan Reiff, Flynn Baumert, Daniel Kirschner, Henrik Hildesheim, Noah Meister, Julian Franzmann, Finn Gerharz, Julian Moor, Arjen Hövelmann, Dana Heimen, Mara Porcos, Katharina Weber, Emily Eigelsbach, Amy Waschulewski, Onnalee Wagner, Maurice Letzelter, Jonathan Dazert, Till Fischer, Yannis Ross, Christian Henkel.

Leitung:
Sascha Müller, Dennis Gilberg, Sebastian Simon, Frederic Schmitz (Athletiktrainer).n

 

Die rheinland-pfälzische U11-Jungen-Mannschaft mit Jonathan Datzert, Maurice Letzelter und Alxander Haage ging beim Südwest-Circuit in Nürnberg als Sieger vom Platz. Unter den Argusaugen der beiden Verbandstrainer Sascha Müller und Dennis Gilberg legten die drei Jungs eine super Performance an den Tag und besiegten im Finale die Mannschaft von Bayern mit einem glatten 3:0.

Zuvor hatten sie in dem Teamwettbewerb, bei dem 2 Einzel und 1 Doppel gespielt werden, im Viertelfinale gegen die Mannschaft aus Hessen 3:0 gewonnen, das gleiche Ergebnis fuhren sie anschließend auch im Halbfinale gegen Württemberg ein.

Wir gratulieren zur super Leistung!

>> Zum Beitrag

Viel Spaß bei der Weihnachtsfeier im LLZ Koblenz

Am 19.12.2018 kamen alle Kaderspieler zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier mit den Trainern und Jugendwart Michael Montada im Landesleistungszentrum in Koblenz zusammen. Dabei waren auch die Eltern, es gab Kaffee und Kuchen und für die jugendlichen Teilnehmer hatte der Weihnachtsmann schon Tage zuvor Geschenke hinterlegt. 

Die Spieler der Jahrgänge 2005 und jünger tummelten sich von 14.30 – 17.30 Uhr in der Tennishalle, um während einer Olympiade in Teamwettkämpfen die Sieger zu ermitteln. Am Schluss gab es neben den Preisen für die Gewinner eine gemeinsame Tombola.

Später war für die älteren Kadermitglieder zwischen 18.30 bis 20.00 Uhr dann die Kontaktaufnahme zu einer „fremden“ Sportart angesagt – Bowling stand auf der Agenda und alle nahmen den Kampf mit der schweren Kugel ehrgeizig auf… 

Die Weihnachtsfeier war ein schöner Abschluss des Jahres 2018, bei dem ausnahmsweise kein Tennis gespielt wurde. Alle hatten ihren Spaß …

Oktober 2018: Trainingslager in Inzell

Das Herbst-Trainingslager 2018 der TVR-Kaderathleten (Jahrgänge 2008 und älter) fand unter optimalen Bedingungen vom 28.09. – 05.10. im bayerischen Inzell statt.

Insgesamt waren 24 Spieler dabei, die von einem vierköpfigen Trainerteam, bestehend aus den beiden Verbandstrainern Sascha Müller und Dennis Gilberg sowie Frederic Hellmann und Sebastian Simon, betreut wurden.

Der Lehrgang war hauptsächlich auf konditionelles Training ausgerichtet – morgens um 6.30 Uhr gab’s den Anpfiff zur ersten von insgesamt vier Trainingseinheiten pro Tag. Alle Athleten waren topfit, voll motiviert und mit viel Spaß bei der Sache, sodass während der gesamten Woche keine Verletzungen zu beklagen waren.

Das Trainerteam zeigte sich äußerst zufrieden über den Ablauf der Trainingswoche.

 

Die Lehrgangsteilnehmer: Raffael Weiler, Felix Einig, Luca Franze, Simon Hüttner, Tristan Reiff, Christian Djonov, Flynn Baumert, Hendrik Hildesheim, Claudius Amon, Daniel Kirschner, Noah Meister, Julian Franzmann, Finn Gerharz, Julian Moor, Arjen Hövelmann, Jonathan Dazert, Maurice Letzelter, Till Fischer, Christian Henkel, Yannis Ross, Mara Porcos, Hannah Fischer, Katharina Weber, Emely Eigelsbach, Mia Keuler

Oktober 2018: F-Kader trainiert im LLZ

Am traditionellen F-Fader-Lehrgang, der bei herrlichen Sommer(Herbst)-Wetter vom 10. – 12. Oktober im Landesleistungszentrum in Koblenz durchgeführt wurde, nahmen 15 Athleten der Jahrgänge 2009 und jünger teil. Das Trainerteam bestand aus den beiden Verbandstrainern Sascha Müller und Dennis Gilberg, die von Sebastian Simon unterstützt wurden.

 

Begeistert vom Lehrgang waren die Kaderspieler Leo Mahler, Bennet Blum, Neal Faust, Rio Faust, Jan Barisic, Amy Waschulewski, Maria Hörter, Finn Klemen, Johannes Scherer, Clemens Müller, Henry Luft, Sarah Funk, Max Trevisan, Tim Wisberg und Lien Berg.

Aus dem Verbandskader

U15-Mannschaft ist deutscher Vizemeister 2018

pastedGraphic.png

Stolz auf das Team: Verbandstrainer Sascha Müller (rechts) und Dennis Gilberg (links) mit Tristan Reiff, Elias Peter und Mika Lipp (v. li.).

Riesenerfolg für die  rheinland-pfälzische U15-Mannschaft bei den Henner-Henkel-Spielen am letzten Aprilwochenende in Leimen: Mika Lipp, Elias Peter und Tristan Reiff schafften es mit Kampfgeist und Spielwitz bis ins Finale, wo sie nach tollem Spiel dem Team aus Berlin-Brandenburg den Vortritt lassen mussten.
Zuvor hatten die Rheinländer u.a. die Mannschaft aus Bayern ausgeschaltet, die mit den beiden besten deutschen U15-Spielern (nat. Rangliste 1 + 2) angetreten war. An der Mannschaft aus Bayern waren die Rheinland-Pfälzer in den Vorjahren meist gescheitert … 

Im Finale schließlich mussten die drei rheinischen Musketiere dann nach hartem Kampf der Mannschaft aus Berlin-Brandenburg den Vortritt lassen. Gratulation den Siegern und herzlichen Glückwunsch an das rheinland-pfälzische Team für den 2. Platz – ein toller Erfolg, auch für die beiden Verbandstrainer Sascha Müller und Dennis Gilberg! 

>>Mehr dazu gibt’s auf der Homepage des DTB …

 

2018: Kader-Lehrgang erneut in Südtirol

pastedGraphic_1.png

Auch in diesem Jahr ging es für die Kaderspieler des TVR während der Osterferien nach Südtirol… 

Unter Leitung der beiden Verbandstrainer Sascha Müller (rechts) und Dennis Gilberg (2. v.re.) trainierten die Jugendlichen bei hervorragenden Bedingungen und bereiteten sich so auf die kommende Turniersaison vor. Auch die beiden Konditionstrainer Frederic Hellmann (hinten, ganz links) und Sebastian Simon (hinten, 2. v.li.) waren mit von der Partie und brachten die Kaderspieler auf Trab.

 

2018: F-Kader beim Osterlehrgang in Koblenz